Kreisverband Passau/Freyung-Grafenau e. V.
Das Radroutennetz zur Ilztalbahn

Bergauf mit dem Zug - Bergab mit dem Rad

Radfahrer unterwegs
Foto: sm

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub und der Verkehrsclub Deutschland haben ein begleitendes Netz von Fahrradrouten zur Ilztalbahn ermittelt und alle Strecken persönlich ausprobiert, damit wir sie wirklich empfehlen können. Insgesamt 480 km Radtouren, die mit der Ilztalbahn gut zu erreichen sind, haben wir in unsere Karte aufgenommen und die meisten davon beschrieben. Die ausgesuchten Routen verbinden die Haltepunkte und Bahnhöfe der Ilztalbahn oder führen in den Nationalpark Bayerischer Wald und nach Tschechien.

Wenn man die Routen von Norden nach Süden befährt, geht's meistens bergab - immer klappt das nicht. Dafür entschädigen sie oft mit atemberaubenden Ausblicken über die wunderschöne Landschaft des südlichen Bayerischen Walds. Die Fahrstrecke führt fast ausschließlich über wenig befahrene Nebenstraßen und Waldwege, so dass Sie dort ungestört mit der ganzen Familie Rad fahren können.

Titelbild der Fahrradkarte zur Ilztalbahn

Wir haben eine Fahrradkarte aufgelegt, die alle Routen, Anschlüsse zu weiterführenden Verbindungen und viele Freizeitinformationen enthält. Damit können Sie ganz bequem und sicher die Routen abfahren, aber auch eigene Wege einschlagen.

Die Karte erhalten Sie gegen eine Schutzgebühr von 3 € in allen Zügen der Ilztalbahn, in vielen Tourismusbüros und Fahrradläden der Region, in ausgewählten Gasthäusern und an den Vorverkaufsstellen der Ilztalbahn.

Oder überweisen Sie 4 € (Schutzgebühr und Anteil an den Versandkosten) auf das Konto des VCD Kreisverband Passau/FRG, IBAN: DE20 7405 0000 0620 5042 41, BIC: BYLADEM1PAS, Bank: Sparkasse Passau und geben Sie "Fahrradkarte" und Ihre Adresse im Verwendungszweck an. Dann schicken wir Ihnen die Karte umgehend zu.

Die neue Fahrradkarte

Im Mai 2018 haben wir eine Neuauflage der Fahrradkarte herausgebracht. Dabei wurden die Tourenvorschläge aufgrund von Erfahrungen und Rückmeldungen von Radfahrern überarbeitet und aktualisiert. Wir haben zusätzlich viele neue Touren aufgenommen, die über das Gebiet der Ilztalbahn hinaus führen, aber deren Start- und Endpunkte mit der Bahn zu erreichen sind.

Kartenausschnitt

Wichtig war uns die Anbindung des Nationalparks Bayerischer Wald und über die Grenze nach Tschechien. Aber auch im östlichen Teil der Landkreise sind Routen hinzu gekommen, beispielsweise längs der Granitbahn nach Hauzenberg, die leider noch nicht fährt, oder bis zum Adalbert-Stifter-Museum bei Lackenhäuser. Alle Verknüpfungen zu bestehenden regionalen und überregionalen Radrouten wie z. B. der Donau-Bayerwald-Route, dem Donau-Ilz-Radweg, dem Nationalparkradweg, dem Moldauradweg und natürlich zum Donauradweg und Innradweg sind nun dargestellt. Detailpläne erleichtern die Übersicht in den Hauptorten.

Routenbeschreibung

Die neue Karte wurde erheblich größer. Sie umfasst jetzt ein Gebiet von rund 4000 km2. Es reicht nun von Buchina (Buchwald) im Norden bis zum Innradweg im Süden Passaus, von Spiegelau und Tittling im Westen bis zur Grenze nach Tschechien und Österreich im Osten.

Sehenswürdigkeiten und beschriebene "Highlights", Stellen mit schönem Ausblick, Bademöglichkeiten, Gaststätten und eine kleine Liste mit Fahrrad-Verleihen ergänzen die Karte zu einer großen Freizeitkarte.

Wegweisung

roter Pfeil über Ilztalbahn-Logo

Die Fahrradrouten zwischen den Bahnhöfen der Ilztalbahn sind nicht überall beschildert. Deswegen werden wir ab diesem Jahr selbst aktiv. Mit kleinen Aufklebern wie abgebildet soll es leichter werden, die Routen im Gelände zu verfolgen. Der Pfeil zeigt dabei in Richtung des Verlauf. Rote Pfeile kennzeichnen - wie in der Karte - die Hauptrouten, orange Pfeile die Nebenrouten.

oranger Pfeil über Ilztalbahn-Logo

Die Aufkleber werden wir an allen wichtigen Stellen wie Kreuzungen und Abzweigen anbringen. Das ist eine Aufgabe, die uns das ganze Jahr über beschäftigen wird. Es werden also in 2018 noch nicht alle Routen markiert sein.

Tracks und interaktive Karte

Vorderseite der Fahrradkarte zur Ilztalbahn

Den Verlauf aller Routen können Sie auch auf einer interaktiven Karte verfolgen oder als GPX-Track herunterladen (verwenden Sie nötigenfalls "Ziel speichern unter"):

Hauptrouten (von Norden nach Süden)

Mitmachen erwünscht

Helfen Sie uns, die Routenführung weiter zu verbessern! Ihre Vorschläge nehmen der ADFC und der VCD gerne entgegen.

Nebenrouten

Alle Routen

Sie können auch alle Routen der Fahrradkarte zusammen in einem ZIP-Archiv herunterladen. Diese Tracks werden von uns nicht aktualisiert, sondern entsprechen dem auf der Karte gedruckten Stand.

Fahrradmitnahme in der Ilztalbahn

Zwei Fahrräder in der Ilztalbahn
Foto: Förderverein Ilztalbahn

Die Fahrzeuge bieten ausreichend Platz für Fahrräder. Falls Sie eine Fahrt mit einer Gruppe planen, bitten wir um Voranmeldung (Gruppenrabatt ab 10 Personen).

Alle Fahrkarten und natürlich auch die Fahrradkarte erhalten Sie direkt im Zug. Den Fahrplan und weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.ilztalbahn.eu. Telefonisch erreichen die Ilztalbahn unter 08581 98 97 136 oder mit E-Mail an auskunft@ilztalbahn-gmbh.de.

Zwei Triebwagen in der Landschaft des Bayerischen Wald
Foto: Förderverein Ilztalbahn

Die Ilztalbahn

Seit 2011 betreibt die Ilztalbahn GmbH die fast 50 km lange Strecke Passau-Freyung. Seitdem verkehren wieder an allen Wochenenden im Sommerhalbjahr moderne Triebwagen auf der Ilztalbahn. Die Ilztalbahn GmbH wurde von Bürgern der Region und anderen engagierten Menschen gegründet. Der gesamte Betrieb wird mit ehrenamtlichem Personal durchgeführt - von der Lokführerin bis zum Zugbegleiter.

Die Saison 2018 hat am 10. Mai begonnen.

Bis zum 14. Oktober fährt an allen Samstagen, Sonntagen und vielen Feiertagen alle drei Stunden ein Zug von Passau nach Freyung und zurück. Während der bayerischen Sommerferien (Ende Juli bis Mitte September) wird er durch einen zweiten Triebwagen ergänzt, so dass zwölf Fahrten pro Tag angeboten werden. Moderne Triebwagen mit großen Panoramafenstern ermöglichen einen großartigen Blick auf das Ilztal und die Berge des Bayerischen Walds.

Sie finden hier den aktuellen Fahrplan.

Alle Fahrkarten erhalten Sie direkt im Zug.

Die Ilztalbahn ist Teil des Donau-Moldau-Verbundes, der grenzüberschreitende Fahrten von Passau bis in die tschechische Weltkulturerbestadt Krumau ermöglicht. Anschlussbusse verbinden den Bahnhof Waldkirchen mit dem tschechischen Bahnnetz am Grenzbahnhof Nové Údolí und den Endbahnhof Freyung mit dem Nationalparkzentrum Lusen. Mit der Tschechischen Bahn kann das grenzübergreifende Donau-Moldau-Ticket genutzt werden. Im Landkreis Freyung-Grafenau (ab/bis Bahnhof Röhrnbach) wird auch das Bayerwald-Ticket und das GuTi (Gäste-Umwelt-Ticket) akzeptiert.